So deinstallieren Sie WinRar unter Windows 7/8/10

So deinstallieren Sie WinRar unter Windows 7/8/10

  • Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob WinRar vollständig von Ihrem Computer entfernt wurde.
  • Lösung 4: Verwenden Sie das integrierte Deinstallationsprogramm, um WinRar zu deinstallieren

    Der zweite manuelle Ansatz ist der ersten Methode sehr ähnlich, startet jedoch den Deinstallationsprozess direkt über den angehängten Entfernungsprozess in seinem Installationsordner.

    1. Wechseln Sie in den Installationsordner von WinRAR (64-Bit).
    2. Durchsuchen Sie die Liste und klicken Sie auf einen Prozess mit dem Namen 'Deinstallieren'.
    3. Befolgen Sie die Anweisungen zum Entfernen, um die Deinstallation abzuschließen, und starten Sie den Computer neu.

    Lösung 5: Entfernen Sie übrig gebliebene Dateien

    Nach jeder Deinstallation verbleiben einige Dateien entweder auf Ihrem Computer oder in Ihrer Registrierung. Wenn Sie WinRar vollständig entfernen möchten, müssen Sie auch diese Dateien und Registrierungseinträge löschen.



    Diese Lösung umfasst das Löschen der verbleibenden Dateien nach Abschluss einer der oben genannten Lösungen oder nach Abschluss aller. Da wir jedoch verschiedene Methoden verwendet haben, sollten Sie nicht viele Dateien finden können, die sich auf WinRar beziehen. Es lohnt sich jedoch, nur für den Fall zu prüfen, dass diese übrig gebliebenen Dateien möglicherweise alle diese WinRar-bezogenen Fehler verursachen, obwohl WinRar nicht einmal auf Ihrem Computer installiert ist.



    Navigieren Sie zu den folgenden Ordnern und löschen Sie alles, was mit WinRar zu tun hat. Achten Sie darauf, nichts zu löschen, was mit anderer Software zusammenhängt, die Sie möglicherweise installiert haben:

    Arbeitsplatz >> C: >> Programme (x86) >> Allgemeine Dateien >> WinRar
    Arbeitsplatz >> C: >> Programme (x86) >> WinRar
    Arbeitsplatz >> C: >> Programme >> Allgemeine Dateien >> Winrar
    Arbeitsplatz >> C: >> Programme >> WinRAR
    Arbeitsplatz >> C: >> Dokument und Einstellungen >> Alle Benutzer >> Anwendungsdaten >> WinRAR
    Arbeitsplatz >> C: >> Dokumente und Einstellungen >>% USER% >> Anwendungsdaten >> WinRAR



    Nachdem wir uns mit den nach der Deinstallation verbleibenden Dateien befasst haben, ist es an der Zeit, alle unnötigen Registrierungseinträge zu löschen, die auch zu unterschiedlichen Fehlermeldungen führen können, wenn sie nicht ordnungsgemäß behandelt werden. Wir werden zuerst die Änderungen in der Registrierung für alle Fälle sichern.

    1. Öffnen Sie den Registrierungseditor, indem Sie im Suchfeld im Startmenü danach suchen oder die Tastenkombination Strg + R verwenden, um das Dialogfeld Ausführen aufzurufen, in dem Sie 'regedit' eingeben müssen.
    2. Klicken Sie oben links im Fenster auf das Menü Datei und wählen Sie die Option Exportieren.
    3. Wählen Sie aus, wo Sie die Änderungen in Ihrer Registrierung speichern möchten.
    4. Wenn Sie die Registrierung durch Bearbeiten beschädigen, öffnen Sie einfach den Registrierungseditor erneut, klicken Sie auf Datei >> Importieren und suchen Sie die zuvor exportierte REG-Datei.
    5. Wenn Sie die an der Registrierung vorgenommenen Änderungen nicht importieren können, können Sie Ihr System mithilfe der Systemwiederherstellung auf einen früheren Arbeitszustand zurücksetzen. Erfahren Sie, wie Sie die Systemwiederherstellung konfigurieren und verwenden, indem Sie unseren Artikel zu diesem Thema lesen Verknüpfung .
    6. Nachdem wir unsere Registrierung erfolgreich gesichert haben, können wir immer wieder darauf zurückgreifen, falls etwas mit Ihrem Computer vollständig schief geht. Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, um das Update anzuwenden.
    7. Suchen Sie in den folgenden Ordnern nach Dateien und Ordnern, die sich auf WinRar beziehen, und löschen Sie sie.
      HKEY_CURRENT_USER Software WinRAR (64-Bit),
      HKEY_LOCAL_MACHINE Software WinRAR (64-Bit) und HKEY_LOCAL_MACHINE Software Microsoft Windows CurrentVersion Run zB Benutzeroberfläche
    8. Klicken Sie auf Bearbeiten >> Suchen und suchen Sie nach „WinRar“ und löschen Sie alles, was Sie im Zusammenhang mit iCloud finden können.
    9. Starten Sie Ihren Computer neu und Ihre Probleme sollten inzwischen behoben sein.

    Lösung 6: Korrigieren Sie Ihren Windows-Deinstallationsdienst

    Windows arbeitet mit Diensten und Prozessen, die ausgeführt werden müssen, damit Ihr PC reibungslos funktioniert. Benutzer haben jedoch gemeldet, dass sie nicht auf den Abschnitt 'Software' in der Systemsteuerung und nicht auf die App 'Einstellungen' zugreifen konnten, da immer eine Fehlermeldung angezeigt wurde.

    Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, um herauszufinden, wie Sie dieses spezielle Problem beheben können, indem Sie den Windows Installer-Dienst erneut registrieren.



    1. Starten Sie Ihren Computer neu und drücken Sie wiederholt die Taste F8, sobald Sie die BIOS-Informationen auf Ihrem Bildschirm sehen. Durch Drücken der Taste F8 können Sie auf den „abgesicherten Modus“ Ihres Computers zugreifen. Wählen Sie 'Abgesicherter Modus' und drücken Sie die Eingabetaste.
    2. Melden Sie sich als 'lokaler Administrator' an. Klicken Sie auf 'Start' und wählen Sie 'Ausführen'. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung, um mehrere Befehle auszuführen, die zur Behebung des Problems erforderlich sind.
    3. Heben Sie die Registrierung des Windows Installer-Dienstes auf, indem Sie an der Eingabeaufforderung 'msiexec / unregister' eingeben und die Eingabetaste drücken. Registrieren Sie Windows Installer sofort neu, indem Sie in der nächsten Befehlszeile 'msiexec / regserver' eingeben und die Eingabetaste drücken. Geben Sie 'Beenden' ein, um die Eingabeaufforderung zu schließen. Sie können jetzt versuchen, das Programm erneut unter 'Software' zu entfernen.
    4. Führen Sie den System File Checker aus, um Ihr System auf fehlende oder beschädigte Dateien zu überprüfen.
    5. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung, um die Systemdateiprüfung auszuführen.
    6. Geben Sie an der Eingabeaufforderung 'sfc / purgecache' ein und drücken Sie die Eingabetaste. Geben Sie bei der nächsten Eingabeaufforderung 'sfc / scannow' ein und drücken Sie die Eingabetaste.
    7. Geben Sie 'Beenden' ein, um die Eingabeaufforderung zu schließen, und versuchen Sie erneut, das Programm aus 'Software' zu entfernen.
    7 Minuten gelesen